1953

  • Auszeichnung mit 2. Meistpreis und Ehrenpreis der Stadt Eichstätt

1955

  • Ortsgruppe Gerolfing löst sich vom Verein und macht sich selbständig

1963

  • beträchtliche Erfolge beim Preisplattln

1966

  • Ausrichtung des 42. Donaugaufestes, verbunden mit 20 jährigem Gründungsfest des Trachtenvereins

1975

  • Neues Vereinslokal "Cafe Edelweiß", geprobt wurde im Pfarrheim

1977

  • Teilnahme am Folkloretreffen in der dänischen Stadt Skjern

1978

  • Ernennung des ersten Erhrenvorsitzenden und der ersten Ehrenmitglieder
    • Paternus Graf (Ehrenvorsitzender)
    • Josef Führbacher (Kassier)
    • Mina Heß (Vereinsdienerin)
    • Anton Göltl (Vereinsmusiker)
  • alljährliche Teilnahme des Vereins beim Faschingsumzug in Gaimersheim

1979

  • Eintragung in das Vereinsregiester, Anerkennung der Gemeinnützigkeit

1983

  • Beteiligung am "Jahrhundertfest der bayerischen Trachtler" dem Fest zum 100jährigen Bestehen der Vereinigten Bayerischen Trachtenverbände in München

1984

  • Seit bestehens des Gaimersheimer Volks- und Heimatfestes gehört auch der Auftritt des Trachtenvereins am Montagabend zum festen Bestandteil des Programms.

1985

  • Patenbitten beim Heimat- und Trachtenverein Gerolfing

1986

  • 40jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe unter dem Motto

"Halt in Ehren, halt in Acht, Vätersitte, Heimattracht!"

  • Ernennung der Fahnenmutter Walburga Graf zum Ehrenmitglied
  • Der alte Brauch des Goaßlschnalzens wurde wieder entdeckt und wird seitdem von den Mitgleidern des Vereins gepflegt.

1987

  • Beerding des Ehrenvorsitzenden Paternus Graf
  • Neues Vereinslokal und seither Treffpunkt des Vereins zu den Proben ist das Gasthaus Ledl
  • Teilnahme an der 950-Jahr-Feier des Marktes Gaimersheim

1989

  • Teilnahme an der großen Trachtenwallfahrt nach Altötting

1991

  • Teilnahme der Gaufahne mit Fahnenabordnung aus Gaimersheim bei der Beerdigung des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Dr. h. c. Alfons Goppel

1992

  • Auftritt des Trachtenvereins bei der Landesgartenschau in Ingostadt

1993

  • Vertretung des Donaugaues durch eine Fahnenabordung aus Geimersheim während des Staatsbesuches seiner Majestät des Kaisers von Japan Akihito und ihrer Majestät der Kaiserin Mischiko in München

1994

  • der Verein richtet zum zweiten mal das Gaujugendzeltlager am Reisberg aus, Teilnehmer 320 Personen (Kinder, Jugendliche und Betreuer)

1996

  • 50jähriges Gründungsfest
    • Ernennung von Heinrich Badmann, Josef Ostermeier, Andreas Staudacher und Bernhard Völker zu Ehrenmitgliedern

1997/2000

  • Vertretung der Marktgemeinde durch den Trachtenverein in der Partnerstadt Seifhennersdorf

1998

  • erstmalige Ausrichtung des Kinder- und Jugendvolkstanzes durch den Verein
  • Ernennung des des 1. Vorsitzenden Xaver Sebald zum Ehrenvorsitzenden

2001

  • Der Brunnen am Marktplatz wird erstmals mit über 1000 Eiern die an einer Krone aus Buchszweigen befestigt sind geschmückt. Seither ist das Osterbrunnenbinden einfester Bestandteil im Jahresablauf des Vereins.

2002

  • Ernennung von Wilhelm Stadlmeier sen. zum Ehrenmitglied

2006

  • Der Verein feiert mit einem Gedenkgottesdienst sein 60jähriges Bestehen. Anschließend findet im Gasthaus Ledl der Festabend mit mit heimatlichem Brauchtum und Kultur statt. Anläßlich dieser Feierstunde wird Katharina Sebald zum Ehrenmitglied ernannt.

2008

  • Teilnahme an der Dank- und Bittwallfahrt des Bayerischen Trachtenverbandes nach Altötting mit ca. 15.000 weiteren Trachtlern 

2010

  • Teilnahme der Aktiven Jugendlichen und Erwachsenen beim Heimatabend zur Landesverbandstagung des Bayerischen Trachtenverbandes in Wolnzach, Ausgerichtet vom Donaugau Trachtenverband